So liebe Kinder gebt fein acht, ich hab euch etwas mitgebracht

DAS Wort der Stunde beim 1. FC Kaiserslautern e.V. lautet „KONTINUITÄT“. So auch in den Interviews die alle aktuell im Aufsichtsrat sitzenden Kandidaten gegenüber dem Fanzine „Der Betze brennt“ gegeben haben. Dieses Wort führt, ähnlich wie bisher „Herzblut“, zu extremen Würgereflexen, da es einfach überall seitens des Vorstands, des bestehenden Aufsichtsrat oder sogar des Ehrenrats eingehämmert wird.
Es wird darauf verwiesen, dass man den so erfolgreichen Weg nun weitergehen sollte und das ginge nur mit „KONTINUITÄT“ in den Gremien. Droht sonst der Absturz in die Drittklassigkeit? Im letzten Blog habe ich mich ein wenig mit der Entwicklung von ein paar Kennzahlen des Vereins auseinander gesetzt. Da schon hatte der amtierende Aufsichtsrat der vergangenen sechs Jahre ein gesundes Maß an „Ignoranz“ an den Tag gelegt. Das aber kontinuierlich.
Nun möchte ich mich noch einmal mit dem Aufsichtsrat, aber auch anderen Gremien wie dem Ehrenrat und den Rechnungsprüfern auseinander setzen. Denn auch diese Gremien stehen am kommenden Totensonntag zur Wahl.

Beginnen wir mit einem der wesentlichsten Eigenschaften, die man offenbar mitbringen muss, um in eines der Ämter zu gelangen. Dem „Vergessen“ …

Es ist von fundamentaler Wichtigkeit, dass man vergisst.

So liebe Kinder gebt fein acht, ich hab euch etwas mitgebracht weiterlesen

Gestern standen wir am Rande des Abgrundes – Heute sind wir einen entscheidenden Schritt weiter

In einer Woche ist es soweit. Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern. Im Zelt. Mit Wahlen zum Aufsichtsrat, Ehrenrat und Rechnungsprüfer. Und mit der Information weshalb der 1. FCK ausgliedern sollte. Wohl um Steuern zu sparen.

Beginnen wir aber doch mal mit der Veranstaltung selbst. Warum fällt mir bei der ganzen Inszenierung im Vorfeld ausgerechnet Steve Ballmer ein?

Vermutlich erwarte ich eine so oder so ähnlich anmutende Show am kommenden Sonntag. Den mit der FCK Fahne durch die Reihen tanzenden Teufels-Tubby haben sicher noch einige Mitglieder im Kopf. Welche Inszenierung wird es also werden? Ich bin gespannt.

Schon heute dröhnt bei jeder Nachricht die vom 1. FC Kaiserslautern e.V. verbreitet wird das Schlüsselwort „Kontinuität“ in mannigfacher Ausprägung aus den Berichten. Kontinuität im Aufsichtsrat, Kontinuität beim Ehrenrat, Kontinuität bei den Rechnungsprüfern. Nur das sichert die Kontinuität bei der weiteren Gestaltung des Zukunftsprojekts 1. FCK.

Heute die Schlagzeile im offiziellen Sprachorgan de Vereinsführung „Rheinpfalz“: Der FCK steht wieder gut da
Natürlich hinterfragt keiner, was damit gemeint sein könnte. Denn sportlich stehen wir aktuell, nun ja, als Zweitligist auf Tabellenplatz vier. Ganze sechs Punkte hinter Ingolstadt und noch vor dem Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Darmstadt.

Finanziell kann es eigentlich auch nicht gemeint sein. Denn der aktuell noch agierende Aufsichtsrat hat in den vergangenen drei oder sogar sechs Jahren so manche Ausgaben offenbar genehmigt, die nicht wirklich zum Vorteil des Vereins waren.

Gestern standen wir am Rande des Abgrundes – Heute sind wir einen entscheidenden Schritt weiter weiterlesen